>> Eingedeckt? - Das ist auch keine Ausrede!


Das Thema "Eindecken vs. Winterpelz" ist hei├č umstritten. Es gibt die Decken Bef├╝rworter und die absoluten Gegner.
Ich geh├Âre zu beidem 😄

Decke ja oder nein?
Decke ja oder nein?
Jahrelang war ich Deckengegner, weil ich darin keinen Sinn gesehen habe. Mein Pferd hat ja Winterfell und bei schlechtem Wetter einen Unterstand, wozu also einen Schlafanzug anziehen?
Abgesehen von Abschwitzdecken, die ich f├╝r ca. 30min nach dem Reiten ├╝berwerfe, brauchte Malik nie mehr.

Doch irgendwann kam die Zeit, in der wir intensiv mit dem Training angefangen haben.
Und nein, das Problem war nicht, dass mein Pferd geschwitzt war nach dem Reiten 😄, sondern dass er gerade an nasskalten Tagen extrem verspannt im R├╝cken war 😞
Anfangs wollte ich es nicht wahrhaben. Ich habe zun├Ąchst gedacht es reicht, wenn ich einfach l├Ąnger warm reite oder zu Beginn an der Hand gymnastiziere.
Einen ganzen Winter habe ich daran festgehalten und alles versucht, ohne wirklichen Erfolg.
Ich konnte quasi mit dem Wetter vorhersagen, ob mein Pferd diesen Tag locker l├Ąuft oder komplett fest ist.

Im n├Ąchsten Jahr wollte ich schlauer sein 🤓☝🏼
Ich dachte mir, dass ich immer einen Tag vor dem Dressurtraining ├╝ber Nacht eine Decke drauf mache, sodass er zwar seinen Winterpelz hat, zus├Ątzlich aber zumindest vor der gymnastizierenden Arbeit 2x pro Woche eine vorgew├Ąrmte Muskulatur hat 🤔

Klingt doch schon logisch, oder? 😃
Hat aber nicht wirklich was gebracht, denn der kommende Winter war extrem verregnet und eklig, sodass ich quasi jeden Tag das Gef├╝hl hatte, wenn ich keine Decke drauf mache, habe ich ein Brett unter mir 🙈😫
Somit wurden die Tage mit Decke deutlich mehr, als die Tage ohne.

Im vergangenen Herbst habe ich dann beschlossen, dieses Jahr wird eingedeckt, wenn auch d├╝nn. Und ich kann es leider wirklich nicht abstreiten - Malik ist extrem viel weicher in der R├╝cken und Kruppenmuskulatur, egal bei welchem Wetter.
Trotzdem mache ich es mir nicht einfach und packe einfach eine Decke drauf und fertig. Jeden Tag ├╝berpr├╝fe ich das Wetter des n├Ąchsten Tages und der Nacht und entscheide dann, ob es die reine Stalldecke, die leicht gef├╝tterte oder die dicke Winterdecke wird. Bei extremen Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht fahre ich sogar morgens vor der Arbeit noch mal in den Stall und tausche um 😬

ABER!!!!!! Jetzt kommt das f├╝r mich wichtigste ABER:

Ich benutze die Decke nicht als Ausrede!

Beliebte Ausrede Nr. 1:
"Ich muss mein Pferd eindecken, weil ich sonst stundenlang trocken reiten muss."

Saskia: "Ich reite genauso lange "trocken" nach dem Reiten wie vorher. Denn es geht eben nicht nur um das Abtrocknen des geschwitzten Fells, sondern vor allem um das Auslaufen der Muskulatur! ☝🏼
Das kann schon mal 20min dauern, unabh├Ąngig vom Winterpelz."

Beliebte Ausrede Nr. 2:
"Wenn ich nicht eindecke, bin ich den ganzen Winter nur am putzen und mein Pferd wird gar nicht sauber."

Malik hei├čt K├Ânig, oder auch Schlammk├Ânig!
Malik hei├čt K├Ânig, oder auch Schlammk├Ânig!
Saskia:"Diese Aussage ist f├╝r mich die l├Ącherlichste 😅 Denn ich kann euch sagen, so eine Decke 24h zu tragen, stelle ich mir extrem juckend vor! 😣
Das bedeutet f├╝r mich, dass ich mein Pferd umso h├Ąufiger w├Ąlzen lasse, putze und schrubbe!
Nahezu jeden Tag nehme ich Malik die Decke ab und lasse ihn entweder auf der Koppel w├Ąlzen oder nach dem Reiten in der Halle, damit er sich sein Fell jucken kann. Danach wird dann ausgiebig geputzt und gekrault bevor die Decke wieder drauf kommt.
Ich kann nur sagen, dass ist f├╝r mich quasi doppelte Arbeit zu vorher, als er nicht eingedeckt war!
Aber ich mache es gerne, denn ich finde es mehr als unfair, ihm einen fetten Schlafanzug anzuziehen und ihm keine Chance zu lassen, sich zu jucken.
Das sollte mal einer mit uns machen."

Mein Fazit daher: Decke ja, aber mit Mehraufwand und Verstand 😉

Per WhatsApp empfehlen